Infos

Eine Veranstaltung des Vereins Agglomeration Schaffhausen

Pressetext

Burgentage – Pressetext lang        Burgentage – Pressetext kurz

Flyer Download

Pressebilder

Singen, Hohentwiel, eine der grössten Festungsruinen Deutschlands, liegt auf einem Vulkanpfropfen.

Singen, Hohentwiel, Festungsruine mit packender Aussicht über die Vulkan-Landschaft im Hegau.

 

Schaffhausen, Munot. Renaissance-Festung inspiriert von Dürers Festungslehre. Errichtet als Teil der Stadtbefestigung.

Schaffhausen, Munot. Die mächtige Kasematte soll als Schutzgewölbe gegen Artillerie-Beschuss dienen.

 

Schloss Donaueschingen.  Bau von 1723, in den 1890er Jahren innen und aussen umgestaltet.

Schloss Donaueschingen, seit 1488 Residenz der Fürsten zu Fürstenberg. Blick in den Schlosspark.

 

Schloss Kyburg, Burghof. Grafenburg und späterer Landvogteisitz.

 

Fürstenberg (Hüfingen), 1841 durch Brand untergegangene Burgstadt. Stammsitz des schwäbischen Adelsgeschlechts Fürstenberg.

Fürstenberg (Hüfingen). Die 1964 errichtete Augustinus-Kapelle erinnert an die hier bis ins 19. Jahrhundert existierende Burgstadt Fürstenberg.

 

Stein a.Rh., Hohenklingen, eine der best erhaltenen Höhenburgen.

Stein a.Rh., Hohenklingen, Dachstuhl des Bergfrieds.

 

Diessenhofen, Unterhof, ein typische Stadtburg aus der Städte-Gründungszeit im 13. Jahrhundert.

 

Winterthur, Schloss Hegi, Bischofsburg der Zeit um 1500.

 

Schloss Hohenlupfen (Stühlingen), ihre Belagerung 1525 war der Auftakt zum Grossen Bauernkrieg. Das heutige Schloss im 17. Jahrhundert erneuert.

 

Schloss Beringen, rechts der Stumpf eines Wohnturms aus dem 13. Jahrhundert.